Grabgestaltung

Die Grundlagen

persönlicher Grabgestaltung

Durch die gärtnerische Gestaltung wird die Grabstätte zu einem ganz persönlichen Ort. Der Friedhof soll ein Platz der Ruhe und der Erinnerung sein. Also ist es unser Bestreben nach Ihren Wünschen und Ideen zu planen. Dabei handeln wir nach gärtnerischen Grundlagen. Lassen Sie sich von uns ausführlich beraten – hierbei geben wir Ihnen auch Empfehlungen für die standortgerechte Pflanzenauswahl.

Grabgestaltung Details

Die Details

die den Unterschied ausmachen

Neben den Grundlagen sind uns individuelle Details mindestens genau so wichtig – wir gehen auf Sie ein, machen bei der Pflanzenauswahl oder bei der Verwendung von persönlichen Erinnerungsstücken vieles möglich. Oft sind es kleine Dinge, deren Bedeutung nur Sie persönlich kennen, die die Grabstätte für Sie zu etwas Besonderem machen!

Grabberatung für eine Grabstätte ?

Hier klicken und uns ein Bild schicken

Beispiele

Er liebte die Berge

 

Die Grabstätte: Schön, schlicht und würdevoll, mit einem kleinen Bereich, der den Unterschied ausmacht. Hier zum Beispiel eine Urlaubserinnerung. Ein Stück alpine Landschaft ist symbolhaft entstanden, zum Teil mit Pflanzen aus dem Garten des Verstorbenen.

Dünen waren ihre Leidenschaft

 

Das Meer, die Wellen und der Strand waren ihre große Leidenschaft sowie endlose Spaziergänge durch die Dünen und den Sand.

Der Wald war seine Heimat

 

Ein Erinnerungsstück, ein Souvenir oder die Lieblingsfigur, die sonst immer im Garten stand. Sie entscheiden was Ihnen wichtig ist, wir planen dieses mit ein und sichern, wenn notwendig, auch gegen Diebstahl.

… im Kreislauf des Lebens

Blumen trösten! Somit ist die Beetfläche fester Bestandteil der Grabstätte, die entsprechend der Jahreszeit neu bepflanzt wird. Blumen wachsen und gedeihen, blühen und verblühen. Das Bild der Pflanzen ändert sich und die vergehende Zeit wird uns bewusst.

… von der Planung bis zur Ausführung

Unsere Ideen bekommen wir von Ihnen! Für uns ist es dann Verpflichtung und Herausforderung, diese Ideen und Wünsche fachlich umzusetzen. Natürlich geben wir Ihnen Tipps und zeigen Beispiele. Dabei lassen wir nicht außer Acht, dass die Bepflanzung für Sie ohne viel Aufwand zu pflegen ist.

Yin und Yang ergänzen und bedingen einander

Der Grabstein als Symbol für Gegensatz und Einigkeit. Diese Aussage wird in der Bepflanzung fortgeführt und unterstreicht diese.

Jeder Mensch ist ein Teil des Ganzen

Hier dargestellt als eine mit dem Namen versehene Säule unter vielen. Und trotzdem ist dieser Mensch ganz besonders, wie es die Blumenfläche symbolisiert.

Naturbelassen und rau

… wie der Mensch war. Auch hier greift die Bepflanzung die Aussage des Grabsteins auf und schafft so ein harmonisches Gesamtbild.

… gegen das Vergessen

Es ist unser hoher Anspruch, dass eine von uns gestaltete Grabstätte für Sie ein würdevoller Ort zum Trauern ist. Ein Besuch des Grabes soll Ihnen helfen zu begreifen, aber auch vom Alltag abzuschalten und neue Kraft aus der Erinnerung zu schöpfen.

Weitere Beispiele …

… von Harmonie zwischen Grabstein und Bepflanzung. Die Aussage des Grabsteines aufgreifen und unterstreichen – ein wichtiges Kriterium ausgewogener Gestaltung.

Die Überfahrt

Das Boot als Sinnbild für das Todesgeschehen: Die Überfahrt des Verstorbenen in das Totenreich. Dazu eine minimalistische Grabgestaltung. Das angedeutete Meer mit den Blumen als Symbole für Licht und Sonne. Auf der Bundesgartenschau München wurde diese Idee mit Goldmedaillen und einem Ehrenpreis belohnt.

Beispiele für Symbolpflanzen

Ewiges Leben: Buxbaum, Immergrün Liebe über den Tod hinaus: Rose, Vergißmeinnicht Unsterblichkeit: Eibe, Kiefer